classic.gs.de wird geladen...
Hotline 0800 / 674 63 67
    /anleihen/fremdwaehrungsanleihen/at/anleihen/fremdwaehrungsanleihen


Fremdwährungsanleihen

Produkte gefunden: 0 von 0

Fremdwährungsanleihen

Inhaber von Fremdwährungsanleihen erhalten während der Laufzeit regelmäßige Kuponzahlungen. Der Kupon ist entweder fix oder er bestimmt sich auf Basis eines bei Emission festgelegten Kuponsatzes unter Berücksichtigung der Entwicklung des maßgeblichen Wechselkurses. Im zweiten Fall unterliegt die Kuponzahlung Währungsschwankungen. Am Laufzeitende erhält der Anleger den um die Wechselkursentwicklung bereinigten Nominalbetrag.

 

Wertet die Fremdwährung gegenüber dem Euro auf, ist das tendenziell vorteilhaft für die Höhe der Kuponzahlungen, wenn diese unter Berücksichtigung der Fremdwährungsentwicklung ermittelt wird, sowie für den Tilgungsbetrag am Laufzeitende. Sollte jedoch der Euro gegenüber der Fremdwährung aufwerten, kann es zu Verlusten kommen.

 

Sekundärmarkt

Fremdwährungsanleihen von Goldman Sachs werden im Sekundärmarkt in der Regel „dirty“ gepreist. Das bedeutet, dass die Stückzinsen in den Kurs der Anleihe mit eingerechnet werden. Während der Laufzeit hat vor allem der Wechselkurs Einfluss auf den Preis der Anleihe. Aber auch Änderungen des Zinsniveaus im In- und im Ausland können den Kurs der Fremdwährungsanleihe deutlich beeinflussen. Darüber hinaus haben Änderungen der Refinanzierungskosten der Emittentin Einfluss auf den Preis im Sekundärmarkt.

 

Rückzahlung / Kuponzahlungen

Bei den Fremdwährungsanleihen erhält der Investor am Laufzeitende den um die Wechselkursentwicklung bereinigten Nominalbetrag ausbezahlt. Die Überweisung der Kuponzahlung für die jeweilige Kuponperiode an den Inhaber der Fremdwährungsanleihe wird durch die Emittentin bis zum jeweiligen Kuponzahlungstag veranlasst.

© Copyright 1998 - 2020 Goldman Sachs International | wallstreet:online AG
Diese Seite wurde in 0.087 Sekunden erzeugt.